In den theoretischen Wissenschaften wird allgemein angenommen, dass die Rolle der Schwerkraft erledigt sei. Aber Richard Feynman beobachtet: “Es gibt heute kein Modell der Theorie der Gravitation, es sei denn als eine mathematische Form.” Das Problem ist, dass die Mathematik die wesentliche Kraft in dieser Frage nicht berücksichtigt. Und doch, wenn Theoretiker über den Urknall spekulieren, wird steht ein Vermutung vor allen anderen, dass das Modell auf der vermeintlichen Überlegenheit der Schwerkraft als die treibende Kraft der kosmischen Evolution beruht. In diesem Vortrag auf der Konferenz EU 2015 nimmt Wal Thornhill uns auf eine vierzigjährige persönliche Reise mit, um die Rolle der Schwerkraft im elektrischen Universum zu verstehen.