Blog Image

Thunderbolts Youtube-Channel

mit deutschen Untertiteln

Die Space News aus dem Elektrischen Universum haben sich zu einer international erfolgreichen Serie mit kurzen Erläuterungen zu den interessantesten Phänomenen im Kosmos entwickelt.
Hier erscheinen kontinuierlich ausgewählte Youtube-Videos mit deutschen Untertiteln.

Um die deutschen Untertitel zu sehen, klicken Sie auf den unteren Rand des Bildes und wählen das Zahnrad für Einstellungen aus. Nachdem Sie auf das Zahnrad geklickt haben, erscheint ein Menü. Wählen Sie dort Untertitel Deutsch aus.

Was genau ist ein Blazar?

Kosmische Erscheinungen Posted on Thu, May 13, 2021 12:20:56

Der Mitwirkende und Verfechter des elektrischen Universums, Gareth Samuel, Schöpfer von “See the Pattern”, untersucht, was Blazars sind, und stellt die Idee in Frage, dass es sich um alte Relikte handelt, die aus dem frühen Universum übrig geblieben sind.

Durch die Untersuchung von Blazaren mit hoher Rotverschiebung, die weitaus seltener sind als sie sein sollten, bietet Gareth eine alternative Sicht darauf, was sie sind und wo diese tatsächlich her sein könnten.



Astronomie auf dem Weg zur Kollision mit der Realität?

Kosmische Erscheinungen Posted on Mon, March 29, 2021 09:44:06

Der Weltraum ist ein großer Ort. Man könnte denken, dass es in dieser unergründlichen Weite äußerst selten vorkommt, dass kosmische Objekte das gleiche Schicksal erleiden wie Autos im Berufsverkehr. Dennoch ist eine kosmische Kollision ein Prozess, den Astronomen und Astrophysiker routinemäßig vorschlagen, um zu versuchen, unzählige Daten auf allen Ebenen des Kosmos zu erklären. Dies ist in der Tat die Ad-hoc-Theorie, die Astronomen vorgeschlagen haben, um zu versuchen, die überraschende Gemeinsamkeit von zweilappigen Kometen und Asteroiden zu erklären. In dieser Episode untersuchen wir sowohl die unglaubliche Unwahrscheinlichkeit solcher Kollisionen als auch die alternativen Erklärungen, die das elektrische Universum bietet.



Elektrische Krater auf der Erde?

EU-Geologie Posted on Mon, February 01, 2021 15:08:55

Dass der Planet Erde katastrophalen Ereignissen ausgesetzt war, steht außer Frage – aber die Art und der Zeitpunkt dieser Ereignisse sind es nicht.
Eines der klarsten Zeugnisse dieser uralten Umwälzungen sind die Krater unseres Planeten, die nach konsenswissenschaftlicher Theorie das Ergebnis meteoritischer Einflüsse sind. Wir haben jedoch nie direkt einen kinetischen Einschlag aus dem Weltraum beobachtet, der einen solchen Krater erzeugt. Das Modell des elektrischen Universums schlägt seit vielen Jahrzehnten vor, dass Laborexperimente mit energiereicher elektrischer Entladung das klarste Analogon für Krater darstellen, die auf felsigen Körpern im gesamten Sonnensystem zu sehen sind.
Stephen Smith, Chefredakteur / Autor von Thunderbolts Picture of the Day (TPOD), diskutiert eindeutige Beweise für die elektrische Vernarbung unseres Planeten, einschließlich einiger berühmter sogenannter „Impact“ -Standorte wie der Richat-Struktur in Mauretanien.



Das Mysterium um die Sonnenkorona gelöst?

Die elektrische Sonne Posted on Wed, January 27, 2021 09:45:35

Es ist eines der größten Geheimnisse der Sonnenphysik -Warum ist die untere Korona der Sonne hunderte Male heißer als die Photosphäre der Sonne?
Seit vielen Jahrzehnten suchen Wissenschaftler auf der Erde nach einer Antwort auf das Rätsel, allerdings ausschließlich innerhalb der Grenzen des Standardmodells der Sonne.
Kürzlich berichtete ein Wissenschaftlerteam über Beobachtungs-ergebnisse, dass der mysteriöse Temperaturanstieg durch sogenannte „magnetische Plasmaimpulse“ ausgelöst werden könnte. Wie bei allen wissenschaftlichen Daten hängt natürlich auch das, wonach Wissenschaftler suchen und wie sie interpretieren, was sie sehen, von ihren theoretischen Prämissen ab.
In dieser Folge haben wir Dr. Donald E. Scott um einen umfassenden Überblick über die Erklärung des elektrischen Sonnen-Modells für das Geheimnis der koronalen Erwärmung gebeten.



Unser blitznarbiger Mond

EU-Geologie, Uncategorised Posted on Thu, January 14, 2021 16:10:20

Ein eindrucksvolles Beispiel für die sogenannte etablierte Wissenschaft ist die Frage, wie der Mond zu seinen Kratern gekommen ist. Als wir in das Weltraumzeitalter eintraten, berücksichtigte die Debatte unter Geologen und Astronomen nur zwei Hypothesen – Einschläge und Vulkanismus. Nachdem Apollo-Astronauten Mondproben zur Erde zurückgebracht hatten, ergab die Analyse, dass ein enormer Teil des Materials aus geschockten und zusammengeschweißten Mineralien bestand.

So wurde der Einschlag-Ursprung von Mondkratern zur allgemein anerkannten wissenschaftlichen Theorie und ist dies auch heute noch. Natürlich , wie bei so vielen etablierten Theorien war das Dilemma, sie wurden ohne die erfolgreiche Lösung unzähliger Anomalien aufgestellt.

In dieser Episode untersuchen wir die zunehmenden wissenschaftlichen Belege dafür, dass interplanetare Blitze die Mondoberfläche gekerbt haben.



Die Präzession der Erde neu gesehen

Argumente für ein EU, Kosmische Erscheinungen Posted on Wed, October 07, 2020 10:32:35

Am Ende des letzten Jahrhunderts wurde in Mitteldeutschland bei Nebra eine bronzezeitliche Himmelsscheibe mit Sonne, Mond und den Plejaden, sowie zwei Bögen zur Bestimmung der Äquinoktien entdeckt. Die Plejaden konnten zur Bestimmung des Zeitpunkts von Aussaat und Ernte und damit zur Strukturierung des bäuerlichen Jahres genutzt werden. Dieser Zusammenhang wird vom griechischen Dichter Hesiod überliefert und ist wahrscheinlich bereits seit dem Beginn der Jungsteinzeit bekannt.

Seit Newton wird die Differenz zwischen Sonnen- und Mondjahr auf die Präzession der Erdachse mit einem Zyklus von etwa 25.800 Jahren zurückgeführt, verursacht durch die Anziehungskräfte zwischen Sonne, Erde und Mond. Nur weichen die Berechnungen von der beobachtenten Bewegung ständig ab. Was wussten die Alten also über die Plejaden, dass sie die Äquinoktien genauer bestimmen konnten?

Nun stellt der neue Mitwirkende und Verfechter des elektrischen Universums, Gareth Samuel, Schöpfer von “See the Pattern”, bei seinen Untersuchungen einen auffälligen Zusammenhang zwischen den Birkeland-Strömungen in unserer himmlischen Nachbarschaft und einer wahren Bewegung der Sterne über den Himmel vor.

Um diese Verbindung zu verstehen, bietet Gareth eine bahnbrechende Analyse mit lebendigen Animationen des himmlischen Phänomens, das als Präzessionszyklus bekannt ist.



Es gibt keine Inseln im elektrischen Universum

Argumente für ein EU, Theorie Posted on Wed, September 16, 2020 09:48:58

Im zweiten Teil unserer Diskussion mit dem Physiker Wal Thornhill untersuchen wir weiterhin die anhaltende “Krise in der Kosmologie”. Wir fragen Wal nach seinen Gedanken zu einer Reihe jüngster Entdeckungen, die einen Kernsatz der elektrischen Kosmologie auf erstaunliche Weise bestätigen – in einem Universum, in dem der Elektromagnetismus die vorherrschende organisatorische Kraft ist, gibt es keine “Inseln”.

Erster Teil dieser Diskussion: “Wal Thornhill: Urknall – Zeit, die Tafel sauber zu wischen”: https://www.youtube.com/watch? V = rZspA …



Lagerfeuer auf der Sonne?

Die elektrische Sonne, Uncategorised Posted on Fri, August 21, 2020 09:15:04

Es ist eines der größten Geheimnisse der Sonnenphysik – warum ist die untere Korona der Sonne hunderte Male heißer als die Photosphäre der Sonne? Seit vielen Jahrzehnten suchen Wissenschaftler auf der Erde nach einer Antwort auf das Rätsel, allerdings nur innerhalb der Grenzen des thermonuklearen Standardmodells der Sonne.

Vor kurzem haben die Raumschiffe ESA und NASA Solar Orbiter den Wissenschaftlern auf der Erde die bisher am nächsten aufgenommenen Sonnenbilder zurückgegeben. Einige Wissenschaftler der Mission spekulieren, dass Merkmale, die sie “Lagerfeuer” nennen, Hinweise auf das Problem der koronalen Erwärmung geben könnten. Doch da liegen sie falsch.



Next »